Was ist in meinem Fotorucksack

Was ist in meinem Fotorucksack? Ist dies nicht der interessanteste Teil der Website? Jedenfalls ist es der Teil, den viele andere Fotografen zuerst aufsuchen. Das große Geheimnis des Equipments wird nun hier gelüftet und ihr werdet erstaunt sein, mit wie wenig Equipment ich für meine Arbeiten üblicherweise auskomme. Da ich viel Reise und auf vielen langen Wanderungen unterwegs bin, ist es für mich besonders wichtig, dass ich mich nicht “überlade” sondern mit angemessenen Gear unterwegs bin. Da ich nicht viel tragen möchte, habe ich auch nicht viel. Ich habe nur das, was ich für meine Art der Arbeit als wesentlich bezeichnen würde. Dass heißt nicht, dass ich nicht auch andere Objektive einsetze, aber weitaus unregelmäßiger als das was hier aufgelistet ist.

photo-4-e1364586169381Rucksack

F-Stop Loka FrontF-Stop Loka BackpackF-Stop Loka mit a Medium Pro ICU
Nachdem ich aus meinem alten Lowepro AW Trekker herausgewachsen bin, der nebenbei auch noch völlig unbequem war, habe ich mich nach einem neuen Fotorucksack umgesehen. Mit ein bisschen Research und auf Empfehlung von anderen Profis habe ich mich letztendlich für den F-Stop Loka entschieden und bereue es nicht. Sicherlich nicht günstig aber ich die Flexibilität mit den verschiedenen ICU’s und die Tatsache, dass er groß genug ist, selbst für längere Touren macht den F-Stop Loka ganz klar zum Gewinner für mich. Selbst ohne Regencover hält der Rucksack ziemlich dicht, was ich am eigenen Leibe nach einem Hike am feuchtesten Ort der Erde, dem Wai’ale’ale Crater auf Kauai, erfahren durfte. Das Stativ ist sicher und fest an der Seite befestigt und mit den Hüftgurten spürt man das Gewicht kaum. Der Zugang am Rücken zu Objektive und der Kamera sind ein Traum. Super leicht, super sicher und super organisiert, sowie doppelt gepolstert durch die ICU.

Stativ

Als jemand der viel draußen unterwegs ist und mehr als 100.000 Meilen pro Jahr fliegt, suchte ich nach einem möglichst kleinen, leichte aber dennoch stabilen Stativ um auch starken Winden zu trotzen. Ein muss war für mich unter anderem, dass die Stativbeine flach auf dem Boden sein können um so eine geringe Höhe wie möglich zu haben. Es gibt eine Menge gute Optionen, ich habe mich aber letztendlich für den Gitzo Mountaineer GT2542 entschieden. Als Kugelkopf setze ich derzeit Really Right Stuff BH-40 mit RRS screw-knob clamp BP2-Pro II ein.

Kamera

Nikon D800
Zur Zeit Nikon’s Top Wahl und die erste Wahl aller professionellen Landschaftsfotografen (mittlerweile nur noch Nr. 2 hinter der D810). Mit 36-Megapixel Vollformat sensor und den unglaublich großen und detaillierten RAW Dateien (78MB) stehen der Kreativität kaum noch Grenzen. Die D800 ist sicherlich die Beste Kamera, die ich bis heute besessen habe und mehr als ausreichend für jede Art der professionellen Fotografie.

 

Achtung: Nachfolgend eine Aufstellung meines Equipments über Amazon. Die Links sind Affiliate Links, d.h. ich bekomme ein wenig von Amazon dafür, dass ihr über diese Seite die folgenden Artikel kauft. Es hilft die Website zu finanzieren. Ich Liste keine Produkte hier auf die ich nicht selber besitze / besaß und dich nicht empfehlen kann. In einigen Fällen ist das neuere Modell gelistet, da das alte nicht mehr über Amazon verfügbar ist (z.B. Nikon D810 anstatt der D800). Vielen Dank für dei Unterstützung und das Verständnis.

 

 

Objektive

Tamron 15-30mm f/2.8
Mein am meisten eingesetztes Objektiv für Landschafts-, Städte- und Naturfotografie. Ich besaß lange Zeit das Nikon 16-35mm, welches ein fantastisches Objektiv ist. Jedoch wollte ich weniger mit mir herumschleppen und habe daher das Nikon 16-35mm und das Samyang 14mm f/2. gegen das Tamron 15-30mm f/2.8 eingetauscht. Super scharf und super happy! Eines der wenigen Objektive die das Potential der D800 ausnutzen können.

 

Nikon 70-200mm f/4
Nikon 70-200 f4Ein Objektiv zum Verlieben. Da ich auf Grund meiner Arbeit nicht auf f/2.8 angewiesen bin ist die lang ersehnte 70-200 F/4 von Nikon ein Wunsch der in Erfüllung ging. Super scharf bereits ab f/4 und erst das VRIII. Das Objektiv ist klasse für intime Landschaftsaufnahmen und dazu leicht genug um es auch auf längere Wanderungen mitzunehmen.

 

Sigma 50mm f/1.4
Sigma_50mm_14_EX_DG_HSMIch wollte ein scharfes low-light Objektiv für Reise- und die gelegentlich Portraitfotografie. In der Vergangenheit besaß ich bereits die Nikon 85mm f/1.8D von der ich sehr begeistert war. Super Qualität, scharf, super bokeh – jedoch habe ich sie deutlich weniger eingesetzt als ich zu Beginn dachte. Anschließend habe ich mich auf die Suche nach einer 50mm f/1.4 gemacht und dort kamen nur Nikon und Sigma in Frage. Durch eher durschnittliche Erfahrungen mit Sigma in der Vergangenheit war ich wenig von der Marke überzeugt, habe aber dann auf Grund sehr guter Testergebnisse und vieler positiver Stimmen im Netz zugeschlagen. Sigma hatte kurz vorher das Design geändert und alle Prime Objektive haben nun eine glatte Oberfläche, was wesentlich besser aussieht. Als ich Nikon und Sigma miteinander verglichen habe, hat die Sigma ganz klar gewonnen. Von Offenblende, über Kontrast über Schärfe einfach das bessere Objektiv – leider auch das teurere! Das einzig schwierige, wie bei der jeder f/1.4 ist der Fokus bei f/1.4. Sind die Augen im Fokus ist die Nase schon wieder blurry. Man muss Gefühlvoll damit umgehen, besonders an der hochauflösenden D800. Sicherlich kein Schnappschuss-Objektiv aber sicherlich das Schärfste zwsichen f/8 – f/11 von allen Objektiven dich ich derzeit besitze.

Filter

Nach dem Wechsel auf das Tamron 15-30mm mussten auch neue Filter und ein neuer Filterhalter her. Meine über Jahre verwendeten LEE Filter mussten daher weichen und haben Platz geschaffen für das System von Haida. Es hat ein wenig Eingewöhnung gebraucht, bin aber jetzt sehr zufrieden damit. Zugegebenermaßen ist die Auswahl in diesem Segment auch sehr gering. Auf der anderen Seite, setze für das 67mm und 77mm Gewinde B+W Filter.

Weitere Spielereien

Eine Handful von 16GB Sandisk Extreme SD Cards, Lenspen, Mikrofasertuch, MOO Visitenkarten, Aufladegrät, Kabelfernauslöser, etc.